wesna

Wie Du eine Decoupage Vase gestaltest

die fertige Vase

Ich liebe Decoupage! Es ist so toll, etwas aus ein paar Materialien zu kreieren, was es vorher so nicht gab. Die Freude dabei beginnt schon beim Ausschneiden der Papiermotive, es ist meditativ und entspannend und dabei wird man wieder zum Kind, es ist aber auch kinderleicht. Weitere Beiträge zu Decoupage findest Du HIER.

Bisher habe ich Dir Teller aus Glas gezeigt, die ich mit meinen Mustern auf Papier gestaltet habe, dafür habe ich für Einsteiger in diese Technik ein Starter Set entworfen, Du bekommst es HIER, da ist alles drin, was Du brauchst! Der beigefügte Kleber reicht für mehrere Teller UND auch für eine Vase.

Heute möchte ich einen Schritt weiter gehen und eine Vase gestalten, die sowohl von innen als auch von außen dekoriert wird. Ich habe meine bei Ikea gekauft, es gibt aber fast überall ähnliche Glasvasen. Sie sollte eine einfache Form haben.


Material

Du brauchst ein Decoupage Papierbogen Set mit Motiven, eine Schere, einen Cutter, 2 flache Pinsel, Decoupage Kleber und natürlich eine Glasvase. Das war`s auch schon. Du kannst auch anderes festes Papier verwenden, z.B aus Zeitschriften. Servietten eignen sich nicht dafür, die sind zu dünn und erfordern viel Zeit und eignen sich nicht für durchsichtige Untergründe, wenn sie beidseitig beklebt werden sollen, wie diese Vase.

Das Material

Schritt 1

Das Projekt beginnt mit dem Ausschneiden der Motive. Schneide alle aus, die Dir gefallen, schneide mindestens einen Millimeter in das Motiv hinein, damit Du keinen weißen Ränder auf den Motiven erhältst. Auf dem linken Foto oben siehst Du, dass der Rand meines ausgeschnittenen Motivs auf dem Papierbogen zu sehen ist.

Ich sammle die ausgeschnittenen Motive in meiner Vase, bis ich alle zusammen habe, die ich verwenden möchte.

Die ausgeschnittenen Motive

Schritt 2

Nach dieser sehr entspannenden Arbeit beginnt das Kleben der Motive. Es ist bei meiner abstrakten Vorlage fast schon eine intuitive Entscheidung, wie Du die Schnipsel aufklebst, sie passen ja alle farblich perfekt zueinander! Du beginnst mit dem Teil der Vase, den Du später VON INNEN sehen kannst. Das bedeutet, dass Du zuerst die Elemente von außen auf die Vase klebst mit dem Motiv nach innen. Schritt für Schritt bringst Du ca. die Hälfte Deiner Motive an, denn die andere Hälfte brauchst Du später für die äußere Schicht.

Die Innenansicht sieht jetzt so aus

Schritt 3

Weiter geht es mit dem Kleben der Zwischenlage. Dafür brauchst Du einen komplett einfarbigen Bogen Papier ( der liegt unserem Set bei, je nach Größe der Vase brauchst Du eventuell 2). Ich habe mich für ein zartes Gelb entschieden. Dieser Bogen wird in gleich breite Streifen geschnitten von 2cm.

Die Streifen werden leicht überlappend ÜBER die vorher geklebten Motive geklebt, diese verschwinden dahinter. Diese Schicht ist der Untergrund für die Aussenseite der Vase.

Darauf kommen später die restlichen Motive. Arbeite vom oberen Rand aus, lege dort den mit Kleber bepinselten Streifen an und lege ihn dann nach unten UM DEN BODEN der Vase.

Weil ich einen geraden Rand am oberen Ende der Vase haben wollte, habe ich noch einen weißen Streifen drumherum geklebt.


Schritt 4

Wenn die Streifen aufgeklebt sind, kommen die restlichen ausgeschnittenen Motive von außen auf die Vase. Zum Schluß wird die Vase mit zwei Schichten Decoupage Kleber versiegelt ( dazwischen komplett trocknen lassen, am besten über Nacht).

Extratipp: Wenn Du keine Zeit hast, das Projekt über Nacht trocknen zu lassen, um es am nächsten Tag zu beenden, kannst Du auch einen Fön zum Trocknen verwenden und die zweite Schicht Decoupage Kleber sofort auftragen!

So kann die Vase in Zukunft auch von außen mit einem feuchten Lappen gereinigt werden. Die Vase kannst Du mit Wasser füllen und Dich mit ein paar frischen Blumen über Dein einzigartiges Unikat freuen!

Zum Starter Set ☞ SHOP

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Grüße aus dem Atelier,

Unterschrift Blog
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner