wesna

Kleine kreative Auszeit mit Color Blocking

Du hast etwas Zeit und Lust kreativ zu sein? Was kannst Du in einer viertel Stunde Freizeit machen? Wofür reicht die kurze Auszeit? Ich habe heute eine super einfach Idee für Dich! Es geht kinderleicht mit Aquarellfarben:

COLOR BLOCKING

Betrachte es als eine einfache Übung, ohne Erwartungsdruck. Das ist eine meditative, kleine Auszeit für Dich. Am Anfang beginnst Du mit 2 Farben und dann kannst Du später weitere hinzufügen. Man kann mit einer begrenzten Farbpalette viel machen. Daraus können ganz minimalistische Werke entstehen oder Du hebst die Übungen für spätere Ergänzung ( z.B. als Hintergrund für ein Mixed Media Projekt) auf.

Color Blocking (Farbblockierung) ist immer mal wieder ein Trend in der Mode, wenn es darum geht stark kontrastreiche Einzelfarben miteinander zu kombinieren. Meistens stehen diese sich auf dem Farbkreis gegenüber und erzeugen daher eine interessante Spannung. Wir werden bei unserer Übung nicht ganz so streng sein und einfach Farben wählen, die wir toll finden, diese müssen sich nicht gegenüberstehen auf dem Farbkreis. Ganz einfache Vorlagen können Deine Handyfotos sein.

DAS MATERIAL:

1. Aquarellfarben Deiner Wahl

2.Wasserglas

3. Eine kleine Auswahl an Pinseln

4. Aquarellblock zum Malen

ab Stärke 250g/m²

5. Deine Handyfotos

Zeit für diese kreative Übung: 15 Minuten


Hier ist mein erstes Handyfoto, ich habe es auf einem meiner Spaziergänge gemacht und finde die Farben toll. Statt mich in einer mir zur Verfügung stehenden, kurzen Kreativpause mit dem Motiv zu beschäftigen, extrahiere ich die Farben und male diese auf mein Aquarellpapier. Das Papier habe ich in kleine Quadrate (ca.10x10cm)geschnitten, so ist die Fläche schnell zu füllen.

SCHRITT 1

Du kannst jetzt auf eines Deiner ausgewählten Bilder schauen und 2 Farben, die Dich spontan ansprechen auswählen und diese nebeneinander malen. Wenn Du in Deinem Aquarellkasten nicht exakt diese Farben findest, verwende diejenigen, die denen am nächsten kommen. Es geht nicht um Perfektion.

ein Blumentopf im Kiez

SCHRITT 2

Weiter geht´s mit dem nächsten Handyfoto. Dieses Mal versuche die nächsten 2 Farben, die Du Dir vom zweiten Foto ausgesucht hast anders auf`s Papier zu bringen: male Streifen, die ineinander fließen.

Moodboard für das Sternzeichen Zwillinge

SCHRITT 3

Male beim nächsten Foto mit 2-4 Farben Wellen.

Fotos von meinem Herbstspaziergang

SCHRITT 4

Zum Schluss nimm alle Farben, die Dir gefallen und male einfache Kreise in verschiedenen Größen.

Ein Hinterhof in Berlin-Mitte

EXTRA TIPP: Wenn Du nur ein Foto als Farbinspiration nimmst und damit alle oben genannten Übungen machst, bekommst Du eine kleine Bilderserie, die schön zusammenpasst!

Mini Bilderserie mit den Farben des Zwillings (Foto oben)

Viel Spaß bei Deiner kleinen kreativen Auszeit!

Grüße aus dem Atelier,

Unterschrift Blog
Bilder aus meiner kleinen Auszeit von 15 Minuten
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner